Inbound Marketing Planung: Mit Datenanalysen, Customer Decision Journey und Vale Proposition Design zur Content Strategie

Die digitale Marketing Transformation verändert unter Anderem zwei Kernaufgaben bei der marktorientierten Unternehmensplanung: Kundenakquisition und Kundenbindung. Dazu stellen wir dem multiziplierenden Marketeer heute drei Hilfsmittel zur Erweiterung seiner Kompetenzen vor. Als Analyse und Planungsschritte zum “win the customer” und “care for the customer” auf dem digitalen Marktplatz (Abbildung: Value Proposition Design Canvas von Strategyzer).

Vor dem Hintergrund der sich zu Online, Mobile und Social hin verschiebenden Mediennutzung, die sich gemäss Tecmark so manifestiert, dass der durchschnittliche User sein Smartphones 1500 Mal pro Woche zückt, er die Facebook Updates anschaut noch bevor er aus dem Bett ist, sein Device drei Stunden und 16 Minuten pro Woche zur Erledigung von rund 140 Aufgaben pro Tag nutzt.

Womit sich auch seine Erwartungshaltung verändert. Vernetzte Kunden erwarten personalisierte und massgeschneiderte Angebote in denen von ihnen präferierten Kanälen. Wo die Erlaubnis zur Kommunikation erfolgreich per Klick angebahnt werden konnte, muss der empathische Dialog unmittelbar sowie unabhängig von Zeit, Raum und Ort erfolgen.

Digitaler Marktplatz

Damit wird es notwendig die Prozesse Nachfragegenerierung, Kundenakquisition, Kundenbindung und Kundenentwicklung zu erneuern. Eine Verlagerung von Outbound, wie TV-Spots und Massenmailings hin zu Inbound mit der systematischen Streuung von gezielten Informationen und personalisierten Dialogangeboten über Mobile und Social Touchpoints auf dem digitalen Markplatz.

Die Methoden zur digitalen Kundengewinnung heissen Inbound Marketing, Content Marketing, Social Selling, Social Commerce, Customer Advocacy und Conversion Marketing. Das Ziel ist bei allen Ansätzen dasselbe: Zum Wachstum des Unternehmen beitragen, indem effizient mehr Kunden gewonnen und gebunden werden können. Studien belegen, dass die digitale Kundengewinnung günstiger als traditionelles Marketing ist und deutlich mehr Leads generiert. Das Bonmot dazu:

„If you have more Money than brains, you should focus on Outbound Marketing. If you have more Brains than money, you should focus on Inbound Marketing.”

– Guy Kawasaki, former chief “evangelist” for Apple, Advisor to Motorola

Um die ersten Schritte auf dem Weg zum Content Marketing zu gehen, haben sich in unserer Beratungspraxis die folgenden Hilfsmittel zur systematischen Analyse und Planung bewährt:

– Themen, Meinungen und Geschichten entdecken und analysieren mit Hilfe von Community Insights, Search Engine Intelligence und Social Media Analytics:

– Persona Segmentierung mit den jeweiligen Gain und Pain Points mit Hilfe des Value Proposition Design Canvas:

– Die erwünschten Informations- und Dialogangebote zum richtigen Zeitpunkt und Plattform auf dem Customer Decision Journey synchronisieren:

Lust auf weitere Inspiration und Fallstudien, wie Kunden aus dem Datenmeer gefischt werden? Jetzt Impulspräsentation „Digitale Kundengewinnung“ anfordern.

You may also like

Leave a comment